Digitale Belastungstests lösen Probleme, bevor sie entstehen

Belastungstests können als wichtige Produktdokumentation genutzt werden. Als solche zählen Feuerbeständigkeit und eine erweiterte Beschreibung der chemischen Zusammensetzung, die Primo als Teil unserer Leistungen anbietet, um Kunden bei der Wahl des richtigen Polymerprofils zu unterstützen.

Autodesk Inventor Stress Analysis
Digital stress testing of plastic profiles: Plastic Tooling Factory

Primo verwendet als Hersteller von Kunststoffwerkzeugen seit mehreren Jahren fortschrittliche 2D- und 3D-Software für den Entwurf, das Zeichnen und die Belastungsprüfung der Spezialwerkzeuge und Profile des Unternehmens. Durch den Einsatz von Software wie AutoCAD (2D) und Inventor (3D) wird die Qualität der Produkte erheblich verbessert, und mögliche Probleme können gelöst werden, bevor die Produktion beginnt. 

Mirko Mirkovic ist einer der AutoCAD- und Inventor-Experten von Primo, seit er 2016 bei Primo angefangen hat, obwohl er seine Fähigkeiten mit der Software schon seit etwa 20 Jahren ausbaut.

CAD-Zeichnung eines Extrusionsprofils

Nach Ansicht von Mirko bietet die Verwendung dieser Softwarepakete mehrere Vorteile:

Mit AutoCAD und Inventor können wir schnell Zeichnungen, realistische Grafiken oder sogar Filme von neuen Profilen und Werkzeugen erstellen. Sowie auch Belastungstests für unsere Produkte durchführen.

Mirko verwendet die Software hauptsächlich für Fensterprofile und Dichtungen, aber auch für die Spezialprofile und Werkzeuge von Primo.

Der Einsatz dieser Technologie für das CAD-Zeichnen von Extrusionsprofilen ein wesentlicher Bestandteil von Primos Ansatz zur Entwicklung hochwertiger Produkte, sagt Mirko.

Wir sind nicht nur Profilhersteller. Wir sind auch ein Technologiezentrum, das unsere Kunden bei der Herstellung einfacher, hochwertiger Profile unterstützt. Es geht einfach darum, die hohen Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen, wir suchen nicht nach Problemen, wir lösen sie. Mit den Stresstests können wir als Werkzeughersteller eventuelle Probleme lösen, bevor sie auftreten, und unsere Konstruktionen und Werkzeuge optimieren, bevor die Produkte in Produktion gehen. Das ist für unsere Kunden sehr wichtig, denn es spart Zeit und Geld.

Stresstests werden mit einer Softwareerweiterung durchgeführt, die die physikalischen Eigenschaften und das Verhalten von Bauteilen unter verschiedenen Bedingungen simuliert. Auf diese Weise werden die Ingenieure auf mögliche Schwachstellen aufmerksam gemacht und können die Produkte entsprechend modifizieren: Mit einem wichtigen Zusatz:

Wir suchen nicht nach Problemen, wir lösen Probleme!

Über Primo 

Die dänische Gruppe hat ihren Hauptsitz in Kopenhagen und verfügt über Vertriebs- und Produktionsaktivitäten an 11 Standorten in Europa und China. Die Gruppe beschäftigt derzeit 980 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von 205 Millionen EUR (per 31.12.2022). Das Unternehmen wurde von der Familie Grunnet gegründet und befindet sich in ihrem Besitz. Seit seiner Gründung im Jahr 1959 hat sich das Unternehmen auf die Entwicklung und Herstellung maßgeschneiderten Profillösungen aus Kunststoff spezialisiert.