Primo kündigt Technologie- und Innovationszentrum an

Datum: 09.09.2022

Thema:

Primo richtet sein neues Technologie- und Innovationszentrum ein. Das Zentrum zentralisiert und entwickelt das neueste Wissen in der Kunststoffentwicklung, einschließlich Materialwissenschaft, Nachhaltigkeit und Produktionstechnologie weiter. Die Beleuchtungsindustrie ist nur einer der Geschäftsbereiche, die davon profitieren.

Neue Räumlichkeiten für das neue Technologie- und Innovationszentrum von Primo Neue Räumlichkeiten für das neue Technologie- und Innovationszentrum von Primo

Primo baut ein eigenes Technologiezentrum in Dänemark. Dort werden die Test- und Entwicklungsaktivitäten von Primo zusammengeführt. Diese sind derzeit auf acht Länder verteilt.

Das Zentrum hat drei Hauptfunktionen:

  • Produktionstechnologie: Entwicklung von intelligenteren Produktions- und Standardisierungsmethoden. Dazu gehören eine stärkere Digitalisierung, Automatisierung, Dokumentation und maschinelles Lernen, die die Markteinführung beschleunigen können.
  • Werkzeuge: Design, Entwicklung und Produktion von Elementen, die Kunststoffprofile formen.
  • Werkstoffe: Entwicklung und Erforschung von Kunststoffmaterialien.

Das Zentrum bedeutet auch, dass Primo der Beleuchtungsindustrie und anderen Geschäftsbereichen Kunststoffprofilinnovationen und -technologien von Weltklasse liefern kann.

Die Produktionslinien des Zentrums werden für die Entwicklung und Produkttests genutzt. Bisher fand dies auf den in Betrieb befindlichen Produktionslinien statt. Das Zentrum bietet eine flexiblere Entwicklungsumgebung, die sowohl die Produktion als auch den Innovationsbedarf unserer Kunden unterstützt.

Claus Tønnesen, CEO von Primo, sagt: "Dies ist ein Signal an den Markt und unsere Kunden, dass wir bei der Entwicklung neuer innovativer Materialien und Produkte an vorderster Front stehen wollen. Mit dem Zentrum wollen wir uns auf die Optimierung von Prozessen und Produktion konzentrieren und gemeinsam mit unseren Kunden einen Beitrag zum ökologischen Wandel leisten. Mit unserem neuen Zentrum gehen wir von einem reaktiven zu einem proaktiven Ansatz in der Extrusions- und Materialwissenschaft über."

"Ein Projekt, das im Zentrum in Vorbereitung ist, ist die Messung und Dokumentation des Kohlenstoff-Fußabdrucks von Polymerlösungen im Vergleich zu beispielsweise Aluminium", sagt Senior Business Developer Jaakko Salo.  

Das Technologie- und Innovationszentrum wird Ende 2022 eröffnet.

Freier Eintritt zur Light + Building

Besuchen Sie uns auf der diesjährigen Light + Building in Frankfurt! Wir sind vom 2. bis 6. Oktober vor Ort. Halle 8.0, Stand F11. Sichern Sie sich Ihren kostenlosen Eintritt hier.

Zurück


Möchten Sie mehr erfahren?

Kontaktieren Sie uns

Kristoffer Buhl Larsen

LinkedIn iconLinkedin

smartphone+45 20 34 24 99

mailE-mail

Wir rufen Sie zurück

Ich bin damit einverstanden, dass Primo meine Angaben in dieser Kontaktaufnahme (insbesondere Name, Firmenname, Anschrift, E-Mail-Adresse) zur Kommunikation in der entsprechenden Angelegenheit verwenden, speichern und an die jeweils zuständigen Stellen in den Unternehmen der Primo-Gruppe oder an Partner übermitteln kann. Ich kann mein Einverständnis jederzeit widerrufen. Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig, dies gilt auch für die Speicherung und Verarbeitung sowie Übermittlung persönlicher Daten. Sehen Sie hierzu unseren Datenschutzrichtlinien. Eine hierüber hinausgehende Verwendung Ihrer Daten oder Anliegen oder deren Weitergabe an Dritte erfolgt nur wenn dies notwendig ist.

Durch Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen für die Verwendung Ihrer persönlichen Daten.

keyboard_arrow_up