PRIMO Sweden feiert seinen 60. Geburtstag

Datum: 18.04.2019

Thema: Bauwesen , Beleuchtung , Energie und Offshore , Gesundheitswesen , Elektronik und Packing Tubes , Kältetechnik und HVAC

PRIMO Schweden wird als Teil der familiengeführten Inter Primo an den Feierlichkeiten zum 60. Geburtstag teilnehmen, die nächste Woche stattfinden und einen Meilenstein der nordischen Innovation und Unternehmenskultur darstellen. PRIMO stellt seit Jahrzehnten an seinen beiden Standorten in Limmared und Dalstorp eine Reihe spezialisierter Kunststoffkomponenten her.

Primo Sweden feiert 60 Jahre Kunststoffherstellung zusammen mit dem internationalen Geschäftssitz Inter Primo. Die Feierlichkeiten finden im VIP-Empfangsbereich für Geschäftspartner und Freunde des Unternehmens in der Anlage in Limmared in Woche 17 statt. Alle Mitarbeiter haben einen Tag frei.

PRIMO in Schweden baut auf einer Tradition der Innovation und dem Engagement für die lokale Gemeinschaft auf. Die Gründerfamilie Grunnet möchte mit diesem Geburtstag die Geschichte des Unternehmens und die Kunststoffherstellung in Nordeuropa in den letzten 60 Jahren und sogar noch länger feiern. Die Herstellung von Kunststoffprofilen hat in den Produktionsstätten Limmared und Dalstorp eine lange Geschichte. 1940 gründeten der Unternehmer Georg Johnsson und seine Söhne Niels und Karl-Erik die Firma Johnssons Söner. 1951 begannt die Familie, mit der Extrusion von Kunststoffprofilen zu experimentieren, was bald zu einem riesigen Geschäftserfolg wurde. Bereits 1968 beschäftigte das Unternehmen in Limmared 55 Mitarbeiter. 1984 wurde es Teil der Primo-Gruppe, die 1959 in Dänemark gegründet worden war, und wurde später in die internationale Gesellschaft Inter Primo integriert.

Die Wurzeln eines anderen Teils von Primo reichen sogar bis ins Jahr 1847 zurück, in dem in Lund Svenska Bindsgarnsfabrikken gegründet wurde. Dieses Unternehmen begann 1967 mit der Fertigung von PVC-Profilen. Es wurde von Kema Nobel übernommen und wurde 1985 Teil der Primo-Gruppe.

Heute arbeitet Primo Sweden eng mit Primo Norway zusammen, das für einige der bahnbrechenden Innovationen in der Kunststoffextrusion in den nordischen Ländern verantwortlich zeichnet. Primo Sweden und Primo Norway teilen ein Vertriebsbüro und eine Verwaltung.

Als spezialisierter Hersteller war Primo Sweden immer branchenführend, und es entwickelt seine Produkte, um den Bedürfnissen seiner Kunden gerecht zu werden, die aus großen Industriezweigen stammen. So stellt Primo zum Beispiel Antennen für die Autoindustrie her und arbeitet eng mit der Offshore-Branche zusammen.

„Die letzten Jahre mit ihren Zusammenschlüssen und Übernahmen waren definitiv interessant. Alle haben fest an die Vision der Familie geglaubt, und das hat sich ausgezahlt. Für mich ist einer der Aspekte, der Primo Sweden am meisten definiert, die kurze Kommunikationsdistanz. Jeder Mitarbeiter fühlt sich als wichtiger Teil des Unternehmens“, sagt Sven-Axel Norberk, der über 40 Jahre lang in der schwedischen Kunststoffindustrie tätig war und von 1989 bis 2007 eine Reihe von Führungspositionen in Primo Sweden innehatte.

Heute betreibt Primo in Schweden zwei Produktionsstätten (in Limmared und in Dalstorp) und beschäftigt ungefähr 120 Fachkräfte. CEO Stefan Tingström sagt:

„Unsere Mitarbeiter bleiben in der Regel jahrelang bei Primo. Wir haben sogar ganze Familien über Generationen hinweg hier arbeiten gesehen. Das Unternehmen engagiert sich für lokale Gemeinschaften und ist Teil zahlreicher Aktivitäten, und wir setzen uns stark dafür ein, dass unsere Produkte und Bestandteile im Hinblick auf die Qualität und die Umweltbelastung die höchsten Standards erfüllen. Der Geburtstag unseres Unternehmens weist auch in Richtung einer Zukunft, in der wir global denken und eine führende Rolle beim Aufbau grüner Geschäftsmodelle übernehmen, die auf Kreislaufwirtschaft und Recycling basieren.

Heute ist Primo in acht Ländern, darunter China, ansässig und konzentriert sich auf Langzeitprojekte mit Kunden und seine Führungsrolle im Bereich umweltfreundliche Fertigung.

Zurück


Möchten Sie mehr erfahren?

Kontaktieren Sie uns

Kristoffer Buhl Larsen

smartphone+45 20 34 24 99

mailE-mail

Kristoffer Buhl Larsen

Wir rufen Sie zurück

keyboard_arrow_up